Heimat-Lahntal

Sonnenuntergänge

 "Sonnenuntergänge könenn auch auf dem Land schön sein."
 "Sonnenuntergänge  können auch auf dem Land schön sein."
 "Abendlicher Spaziergang in Hanhstätten"
 "Sonnenuntergänge könenn auch auf dem Land schön sein."
 "Sonnenuntergänge könenn auch auf dem Land schön sein."
 "Sonnenuntergänge könenn auch auf dem Land schön sein."
 "Sonnenuntergänge könenn auch auf dem Land schön sein."
 "Sonnenuntergänge könenn auch auf dem Land schön sein."
Disclaimer

Ja klar, bisschen Adobe Lightroom war auch im Spiel, aber wenn es hilft 😄.

An der Lahn ist auch ganz schön

Bilder

Lahntal

Ein Bisschen Heimatliebe muss ja auch mal sein. Hier an der Lahn ist es durchaus schön.

  "An der Lahn ist es schon ganz schön"
 "Ein paar Hundert Meter hinterm Haus beginnt schon die Idylle"
 "Niedrigwasser und niedrig stehende Sonne sind was feines"
 "Niedrigwasser und niedrig stehende Sonne sind was feines, mal aus einer anderen Perspektive"
 "Bisschen Drama am Abend, die Sonne ist halt schon auch ein ganz schöner Poser"
 "Der Mähdrescher sah viel mehr aus, wie aus einem Dune Film, als man das hier erahnen kann"
 "Hier der Mähdrescher noch mal aus einer anderen Perspektive"
 "Sonnenuntergang und schwere Maschinen gehen gut zusammen"
Disclaimer

Ja klar, bisschen Adobe Lightroom war auch im Spiel, aber wenn es hilft 😄.

autohotkey Alternative espanso auf macOS Monterey

Ich musste beruflich mal wieder umsteigen, nach 6 Jahren auf Windows bin ich jetzt wieder auf macOS unterwegs. Da es auf dem Mac autohotkey einfach nicht gibt und ich in den letzten 17 Jahren hunderte von shortcuts memorisiert habe, musste ein Ersatz her. Hier war reddit mal wieder mein Freund. In einem Sub wurde sich da mal über Alternativen unterhalten. Da konnte man ja einfach mal schauen welche am häufigsten auftauchte und das war espanso. Ein open source Projekt, was schon mal dafür spricht und außerdem werden YAML-Dateien verwendet. Die verwenden wir im Job auch und dann war der Umstieg nicht schwer. Was machst Du jetzt mit 800 Shortcuts im .ahk Format? VIM anwerfen, umformatieren mit einem Macro und nach ein paar Stunden fummelei, wegen des neuen YML-Syntax lief dann alles wieder. Und weil das so gut geklappt hat, habe ich direkt auf meiner Parallels Windows 11 arm64 Installation auch espanso installiert, da hier meine autohotkey nicht sauber funktionieren wollte.

#
#
#  ███████╗██╗███╗   ██╗███████╗███████╗██╗██╗     ███████╗██████╗
#  ██╔════╝██║████╗  ██║╚══███╔╝██╔════╝██║██║     ██╔════╝██╔══██╗
#  █████╗  ██║██╔██╗ ██║  ███╔╝ █████╗  ██║██║     █████╗  ██████╔╝
#  ██╔══╝  ██║██║╚██╗██║ ███╔╝  ██╔══╝  ██║██║     ██╔══╝  ██╔══██╗
#  ███████╗██║██║ ╚████║███████╗███████╗██║███████╗███████╗██║  ██║
#  ╚══════╝╚═╝╚═╝  ╚═══╝╚══════╝╚══════╝╚═╝╚══════╝╚═════╝╚═╝  ╚═╝
#
#   Hilfen:
#   vars: [{ name: "clipboard", type: "clipboard" }]
#   label: "" unterhalb von trigger
#   Multiple triggers - triggers: ["" , ""]
#   Enter = \n
#
matches:
 - trigger: "--#"
   replace: "-preisvergleich -yatego -amazon -ebay -preisroboter -idealo -ladenzeile -kaufen

Man sieht schon, alles kein Hexenwerk. Mit trigger: wird der Shortcut definiert, hier --# und replace: definiert die Ersetzung, hier also "-preisvergleich -yatego -amazon -ebay -preisroboter -idealo -ladenzeile -kaufen" das brauche ich dann schon mal in der Goolge Suche, wenn ich das Produkt nicht kaufen will.

Die Syntax ist wirklich schnell gelernt. Mit "vars: [{ name: "clipboard", type: "clipboard" }]" wird auf die Zwischenablage zugegriffen.

triggers: ["sgf#", "sf#" ]
replace: "Sehr geehrte Frau ,\n"
vars: [{ name: "clipboard", type: "clipboard" }]

Hier löst sgf# oder sf# sie Ersetzung "Sehr geehrte Frau Meier, ENTER" aus, wenn Meier in der Zwischenablage war. Man kann also mehrere Trigger für die selbe Ersetzung definieren.

Super praktisch sind auch die automatisch generierten Pop-Ups. In autohotkey hatte ich dafür ein Array das per zufallszahl eine EAN/GTIN ausgewählt hat. Das ist zwar viel praktischer als das folgende, aber soweit bin ich mit espanso leider noch nicht.

#
#
# ███████╗ █████╗ ███╗   ██╗    ██╗ ██████╗████████╗██╗███╗   ██╗
# ██╔════╝██╔══██╗████╗  ██║   ██╔╝██╔════╝╚══██╔══╝██║████╗  ██║
# █████╗  ███████║██╔██╗ ██║  ██╔╝ ██║  ███╗  ██║   ██║██╔██╗ ██║
# ██╔══╝  ██╔══██║██║╚██╗██║ ██╔╝  ██║   ██║  ██║   ██║██║╚██╗██║
# ███████╗██║  ██║██║ ╚████║██╔╝   ╚██████╔╝  ██║   ██║██║ ╚████║
# ╚══════╝╚═╝  ╚═╝╚═╝  ╚═══╝╚═╝     ╚═════╝   ╚═╝   ╚═╝╚═╝  ╚═══╝
#
#
# internaltest EAN/GTIN
  - trigger: "sdd"
    replace: "2000001811153"
  - trigger: "sdd"
    replace: "2000002615743"
  - trigger: "sdd"
    replace: "2000002615767"
  - trigger: "sdd"
    replace: "2000001811139"

Wenn ich sdd eintippe poppt gleich ein Fenster auf und ich kann per Pfeiltaste oder mit Alt+1, Alt+2 usw. einen Eintrag absenden.

 espanso Pop-Up, ist schicker als die autohotkey Fenster.

Lintalist

Noch so ein Programm das auf autohotkey basiert und das ich intensiv auf der Windows Maschine benutzt habe. Auch hier konnte ich mit espanso bisher ganz gute Ergebnisse erzielen. Man braucht noch Keyboard Maestro, das leider kein Open Source Projekt ist, aber die Investition hat sich gelohnt.

Lintalist habe ich hauptsächlich verwendet um HTML Code inkl. Zwischenablage zu ersetzen, oder HTML-Tabellen zu erzeugen und gleich die Anzahl der Spalten mitzugeben. Auch das klappt gut mit espanso, wenn man einmal verstanden hat, wie man Sonderzeichen escapen muss.

Hier wird eine Kapitel-Navigation eingefügt:

label: "Kapitel Navigation unten Clickhelp"
replace: "<p></p><hr/><p><ch:nav type=\"previous\" text=\"vorheriges Kapitel\" class=\"CHNavLinkPrevious\"/> | <ch:nav type=\"top\"  text=\"Übergeordnetes Kapitel\" class=\"CHNavLinkTop\"/> | <ch:nav type=\"next\" text=\"nächstes Kapitel\" class=\"CHNavLinkNext\"/></p><p><br/></p><p></p>"

Sieht immer etwas wilder aus, als es am Ende dann ist. Man gewöhnt sich schnell dran.

tmux ist mein Tiling Window Manager

TMUX

Ich hatte da mal einen Post auf reddit geesehen und mir gedacht, das klingt soch irgendwie nach einem Plan. Mit dem neuen Rechner den ich bekommen habe war das eine gute Gelegenheit. Hier kann ich in einem Terminal Fenster alle Prozesse offen halten, die ich so brauche, oder an denen ich schon mal Spass habe.

Timewarrior / Taskwarrior

Die beiden Programme verwende ich um per CLI mal eben schnell einen Task zu erstellen, zu starten oder zu beenden. In der Kombination mit Timewarrior habe ich dann auch noch ein Tool, dass die Zeiten speichert, die ich für einzelne Tasks oder die verschiedenen Projekte aufgewndet habe.

wttr.in

Man muss doch immer das Wetter ein bisschen im Blick habe.

wttr.in

NCSPOT

Spotify in der CLI? Ja klar, hast Du schon mal geschaut wie viel Speicher Spotify sich reserviert? Ich habe aktuell nur 32 Gig, da muss ich ein wenig haushalten.

Spotify in der CLI mit NCSPOT

Spotify Speicherfresser

Ich hatte hier gestern erst 70 MB Speicherverbrauch, die 106 heute erscheinen mir ein bisschen viel.

Nachtrag

Wusste ich doch, das der Speicherverbrauch eigentlich total niedrig ausfällt:

ncspot mit 28MB Speicherverbrauch

ncspot Meeresrauschen

Newsboat RSS Reader

Noch bin ich nicht dazu gekommen mir emacs einmal genauer anzuschauen, außerdem will ich nicht schon wieder ein Fass ohne Boden aufmachen.

Newsboat RSS Reader

Was ich an newsboat so mag ist, dass ich hier mit tmux, in 3 Fenstern ein wenig sortiert meine wichtigsten RSS-Feeds im Blick halten kann. Ich habe 3 verschiedene Config-Dateien hinterlegt und kann so meine RSS-Feeds, meine youtube-Feeds und meine wichtigsten Podcasts im Blickbehalten. Mit mpv kann ich Mediendateien abspielen, also Podcasts oder Videos und überall wo das nicht funktioniert, wird per URL-View einfach der Standard Browser vom System aufgerufen.

Nur falls jemand ein bisschen was abschauen will:

#  _   _ ________          _______ ____   ____       _______
# | \ | |  ____\ \        / / ____|  _ \ / __ \   /\|__   __|
# |  \| | |__   \ \  /\  / / (___ | |_) | |  | | /  \  | |
# | . ` |  __|   \ \/  \/ / \___ \|  _ <| |  | |/ /\ \ | |
# | |\  | |____   \  /\  /  ____) | |_) | |__| / ____ \| |
# |_| \_|______|   \/  \/  |_____/|____/ \____/_/    \_\_|
#
#
browser $BROWSER
save-path "~/Dokumente/rss-feeds-worth-saving/"
download-path ~/Musik
player "mpv"
#
# add video or audio to play queue using mpv (requires: task-spooler, mpv, youtube-dl)
# task-spooler: https://www.youtube.com/watch?v=wv8D8wT20ZY
# youtube-dl: https://www.youtube.com/watch?v=MFxlwVhwayg
 macro p set browser "mpv --ontop --no-border --force-window --autofit=500x280 --geometry=-15-10 %u"; open-in-browser ; set browser "$BROWSER %u"
 refresh-on-startup yes
 auto-reload yes
 reload-time 30
 reload-threads 100
 external-url-viewer "urlview"
 # external-url-viewer "urlscan"
 bind-key U show-urls
 # max-items        100
 confirm-delete-all-articles yes
 scrolloff 25
 # notify-xterm yes
 suppress-first-reload yes
 display-article-progress yes
 confirm-mark-all-feeds-read yes
 confirm-mark-feed-read no
 # error-log ~/.local/share/newsboat/error.log
 #https://gitlab.com/dj-bauer/newsboat-rice/-/blob/master/config
 highlight feedlist "[╒╘╞]═.*═[╛╕╡]" color175 color237  #yellow default bold
 highlight feedlist "[║│]" color175 color237 bold #yellow default bold
 highlight feedlist "╠═.*" color175 color237 bold  #yellow default bold
 # highlight feedlist "\\(youtube\\) .*" red
 # highlight feedlist "\\(Reddit\\) .*" green
 # highlight feedlist "\\(Podcast\\) .*" magenta
 # highlight feedlist "\\(Blogs\\) .*" cyan
 # highlight feedlist "\\(Reddit\\) .*" color166
 feedlist-format "%?T?║%4i %n %14u (%T) %S &╠════════════════════════════════════════════════════%t?"
 feedlist-title-format "%N %V - Deine Feeds ║ (%u ungelesen, %t Gesamt)%?T? - tag ’%T'&? "
 # keybindings because of muscle memory.
 bind-key SPACE next-unread
 bind-key j down
 bind-key k up
 bind-key g home
 bind-key G end
 bind-key RIGHT open
 bind-key U show-urls

Sommerfreuden mit dem IONIQ5

Nach dem ganzen Drama im Winter, kommen jetzt mal ein paar positive Worte zum IONIQ5. Wobei, so viel negatives, außer der mangelnden Reichweite habe ich ja sowieso nicht zu bemängeln.

Ladefreuden im Sommer

Im Forum von goingelectric hatte im Januar einer der Kollegen ja schon aus Spanien berichtet, und gemeint das wir uns alle auf den Sommer freuen sollen. Denn da hatte er in Spanien schon relativ warmes Wetter und gute Reichweiten mit niedrigem Verbrauch erzielt.

Ähnlich positive Erfahrungen habe ich bei Temperaturen jenseits der 15°C ebenfalls machen können. 386 Kilometer Reichweiten und Ladungen bei IONITY mit 220KW. 17 Minuten von 10 auf 80% habe ich auch schon erreicht. Bei den längeren Fahrten habe ich einen Verbrauch von 17,4 kWh erreicht trotz Klimaanlage im Dauerbetrieb.

Man kann es auf den Bildern kaum erkennen, aber 220 KWh gehen da gerade rein und zwar quasi sofort. IONIQ5 Dammer Berge IONITY Ladestation 1

IONIQ5 Dammer Berge IONITY Ladestation  2

Tachostand mit kWh 3

Fast 400-Kilometer Reichweite

Gestern hab ich doch fast 400 Kilometer Reichweite erzielt. Mit 97 % Ladung, zeigte mir der IONIQ5 morgens 460 Kilometer an. Darauf kann man aber leider nicht so recht etwas geben. Zusammenaddiert wären das ja so 426 Kilometer, was schon mal eine tolle Reichweite wäre, wenn man sich darauf verlassen könnte.

 Reichweite zumindest rechnerisch über 400 Kilometer.

Niedrigster Verbrauch bisher

Niedrigster Verbrauch bisher

Weniger als das hier habe ich bisher nicht verbraucht. 16.4 kWh/100km. Das Wetter war allerdings perfekt und ich habe die Klimaanlage nicht verwendet. Morgens 17°C und abends 22°C da konnte man das mal probieren. Erzähl das mal einem Verbrenner, das Du mehr Reichweite generierst, weil Du die Klima nicht verwendest. Ja man wird schon ein bisschen komisch, als e-mobilist 😄

Niedrigster Verbrauch in kWh

Man wird auch immer mutiger. 7% Akku das hätte ich mich im November 2021 noch nicht getraut. 410 Kilometer Reichweite, das sind immer noch keine 486 KM, aber immerhin einmal von zu Hause zur Arbeit und wieder zurück.

Endlich eine Wallbox von easee

WallBox

Endlich! Die ersten 10.000 Kilometer ohne Wallbox zu Hause waren schon manchmal eine ordentliche Quälerei. Vor längeren Fahrten immer erst an eine Schnellladestation zu müssen, das nervt dann irgendwann schon. Die Zeit kann man ja nicht immer sinnvoll nutzen und im Winter kann man dann wegen des schlechten Lademanagements auch die Heizung nicht aufdrehen, sonst dauert das nur noch länger.

Nach 2 Angeboten, die deutlich über oder an den 2.000 € Brutto waren, haben wir endlich einen Elektriker gefunden, der zum einen aus der Nähe kommt und zum anderen auch mit einem realistischen Angebot ankam. Die Wallbox ist von der Firma easee und mit einem Preis von gut 900 € recht günstig, für das was sie an Funktionen mitbringt. Wichtig war uns, da es sich um einen Firmenwagen handelt, das man eine monatliche Abrechnung erstellen kann. Wir haben einen RFID-Schlüssel und können über die App der Box den Ladevorgang starten. Die Leistung passt auch. Im Forum von goingelectric hatte ich immer mal gelesen, dass nur mit 7 kW geladen wird, hier ist die easee mit 10.x kW sehr gut dabei. Sollte man einen weiteren Ladepunkt benötigen, kann eine zweite Box durchgeschliffen werden.

Wallbox easee

Screenshot Wallbox

Kontaktdaten

Sollte jemand von Euch aus dem Großraum Limburg an der Lahn kommen, gerne mal Kontakt mit der Firma Pirc suchen. Ich verlinke Euch den Kontakt einmal, guter Mann 😄 :

Der Chef und sein Angestellter waren schnell, sauber, kompetent und haben die Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit erledigt. Das ganze sogar in der Zeit die im Angebot veranschlagt war. Was am längsten gedauert hatte, war die Box in meinem relativ verrammelten WLAN einzubinden.

Winterdrama zweiter Teil (Update)

Bisschen mehr als 300 Kilometer Reichweite

Nachdem es mittlerweile ein kleines Bisschen wärmer geworden ist habe ich doch noch etwas mehr Reichweite erzielen können. Ich musste noch mal die Strecke Limburg → Cuxhaven fahren. Diesmal alleine, also nicht mit 4 Personen und Gepäck. Das hat jetzt gut 30 bis 40 Kilometer zusätzliche Reichweite gebracht. Wenn ich mit 100 % starte, komme ich bis zum Kamener Kreuz. Da hat enBW einen tollen Ladepark eröffnet. Endlich mal überdacht stehen, kostenloses WLAN und eine Toilette. Mal nicht zweiter Klasse Tanken. Auf dem Rückweg habe ich es tatsächlich mit 7 % Rest wieder bis Kamen geschafft, da musste ich aber die letzten Kilometer ein bisschen Gas wegnehmen. Leider habe ich bisher noch keine Wallbox zu Hause an der Wand. Ansonsten wäre ich mit einem Stopp zwischen Cuxhaven und Limburg zurechtgekommen. Bin mal gespannt wie das im Frühjahr wird. Das nächste Mal muss ich Mitte Februar rauf, aber da erwarte ich eher Schnee, als frühlingshafte Temperaturen. Obwohl ich in Olenbrook schon die Gänse gesehen habe und die schienen mir auf dem Weg aus den Winterquartieren und nicht erst auf dem Hinweg.

Impressionen vom Ladepark in Kamen. Ganz alleine. Impressionen vom Ladepark in Kamen. Ganz alleine. Impressionen vom Ladepark in Kamen. Ganz alleine. Die Gänse kommen aus dem Winterquartier?

Winterdrama mit dem IONIQ5

Keine 300 Kilometer Reichweite

Was für eine Riesen Enttäuschung, sobald die Temperaturen unter den Nullpunkt gehen. Wir hatten um Weihnachten herum die Familie besucht. Das sind gut 550 Kilometer. Auf der Fahrt war die Temperatur auf -5°C gesunken. Ich hatte den Abend vor der Abfahrt extra auf 100 % geladen und als es morgens losgehen sollte bin ich bei gut 95 % und einer Reichweite von nicht mal 300 Kilometern. Wir mussten also 2 mal laden. Auch das war eine große Enttäuschung. Trotz ausgeschalteter Klimaanlage lädt der IONIQ5 nur langsam. 40 KW bis 60 % dann ging es auf rund 120 KW bis 80 % um dann wieder massiv abzufallen. Wir haben jedes mal 45 Minuten an der Ladesäule gehangen. Der IONIQ5 ist mit einer WLTP Reichweite von 486 Kilometern angegeben. Ja ich weiß, da kann man ein Ei drüber pellen, aber der normale aufgeklärte Bürger nimmt das sicher erst mal als gegeben hin. Man kann nicht erwarten, dass sich jeder so intensiv damit beschäftigt wie unsereins hier. Das sind 38 % weniger als angegeben. Das ist doch dramatisch. 180 Kilometer weniger Reichweite als versprochen.

© 2022 Blog von Peter Kursikowski All Rights Reserved.
Theme by hiero